Hopfen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Hopfen-Lexikon Sorten 'Hallertauer mittelfrüh'

'Hallertauer mittelfrüh'

E-Mail Drucken PDF

 

 

Allgemeine CharakterisierungHallertauer

Der 'Hallertauer mittelfrüh' zählt zu den ältesten Sorten, die sich noch im Anbau befinden. Dank seines exzellenten Aromas ist diese Sorte nach wie vor sehr gefragt.

Diese Sorte bildet formschöne Reben aus mit großen, dunklen Blättern und mittelgroßen Dolden. Sie ist für Dekorationen hervorragend geeignet!

[Diese Sorte in unserem Shop bestellen]

Anbautechnische Qualitätsmerkmale

Die Ansprüche an

Boden: mittel
Wasser: hoch
Dünger: hoch

 

Morphologische und phänologische Eigenschaften

Austrieb und Entwicklung: das Wachstum beginnt früh und stark
Wuchs-Charakter und -Form: Reben bauen sich locker und zylindrisch auf, bei mittellangen Seitenarmen
Dolden und Behang: schöne Dolden, aber rel. geringer Behang
Erntezeit: früh (E. Aug.)

 

 

 

 

Phytosanitäre Eigenschaften


Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Schädlinge:

Welke (Verticillium) sehr gering
Falscher Mehltau (Peronospora) sehr gering
Echter Mehltau (Sphaerotheca) gut
Grauschimmel (Botrytis) mittel
Spinnmilbe (Tetranychus) gering
Blattlaus (Aphis) gering

 

 

 

 

 

Inhaltsstoffe

Bitterstoffe
α-Säuren 3,5-5,5 %*
β-Säuren 3,0-5,0 %*
Cohumulon 18-28 %¹
Colupulon 36-44 %¹
Polyvenole
Gesamtgehalt 4,0-5,0 %*
Xanthohumol 0,2-0,3 %*
Aromastoffe
Gesamtöl 0,7-1,3 %²
Mycren 20-28 %¹
Linalool 0,7-1,1 %¹
β-Caryophyllen 10-15 %¹
Aromadendren <0,2 %¹
Humulen 45-55 %¹
Farnesen <0,1 %¹
β-Selinen 1,0-1,5 %¹
α-Selinen 1,0-1,5 %¹

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Gew.-% - ¹% relativ - ²ml/100g Hopfen

Bonitierung

Bonitierung Hallertauer

 

 

Analyseergebnisse bei Brauversuchen

Co-Isohumulon 6,2 mg/l
n-Isohumulon 13,0 mg/l
Ad-Isohumulon 3,3 mg/l
Σ Isohumulone 22,5 mg/l
Bittereinheiten 25 EBC-BE
Iso-Xanthohumol 0,62 mg/l
Xanthohumol 0,02 mg/l
Linalool 84 μg/l
Gesamtpolyphenole 247 mg/l

 

 

 

 

 

 

 

Sensorische Beurteilung "Hopfenaroma im Geruch"

Sensorische Beurteiling im Geruch von Hallertauer

Sensorische Beurteilung "Hopfenaroma im Trunk"

Sensorische Beurteilung im Trunk von Hallertauer

Sensorische Beurteilung "Bittere"

Sensorische Beurteilung der Bittere von Hallertauer

Brautechnische Eignung

Die Sorte 'Hallertauer mittelfrüh' zeichnet sich im Bier durch eine intensive, angenehm harmonische Bittere aus. Im Geruch weist sie ein deutlich blumiges und auch fruchtig-hopfenwürziges Aroma auf, im Trunk dominiert dagegen mehr die hopfenwürzige Note.